Kategorien
Kolumne-Sandra

Über das Leben als Influencerin:

  1. Du bist sehr natürlich vor der Kamera, war das schon immer so? Kann man das lernen? Ihr Creator seid scheinbar immer gut gelaunt und Top gestylt, oder sieht die Realität anders aus?

    Vielen Dank, das freut mich natürlich total zu hören. Natürlichkeit & Echtheit ist mir bei der ganzen Sache unheimlich wichtig. Ich weiß nicht, ob man das lernen kann. Ich denke allerdings, dass das Auftreten vor allem mit dem Selbstbewusstsein zu tun hat. Denn dann hat man eine völlig andere Ausstrahlung. Natürlich spielt meine Leidenschaft für die Kamera auch eine große Rolle. Dadurch fällt mir das Sprechen unheimlich leicht. Um es besser auszudrücken: Ich liebe es vor der Kamera zu stehen, sei es die Moderation, das Schauspiel oder einfach nur ICH zu sein. Es ist meine Leidenschaft und war es irgendwo schon immer. Es existieren so viele Kindervideos von mir, in denen ich bereits getanzt, moderiert oder auf dem Wohnzimmer-Catwalk unterwegs war. All das war schon immer in mir und deswegen macht es mir unheimlich viel Spaß. Ich bin ein normaler Mensch, wie jeder andere auch. Natürlich gibt es auch schlechte Tage. Manchmal lasse ich über Social Media daran Teil haben, oder aber ich setzte eine private Grenze. Die Beerdigung meines Opas ist hier ein gutes Beispiel. Das war ein sehr trauriger und privater Moment, den ich nicht mit der ganzen Welt teilen wollte. Deswegen war es an dem Tag Online eher ruhig um mich.

  2. Es gibt das Vorurteil, das ein Creator kein richtiger Job sei und ihr euer Geld quasi im Schlaf verdient, was sagst du dazu und wann klingelt dein Wecker?

    Das wäre wunderbar! Wenn es so einfach wäre, hätte ich bereits mein Traumhaus am Wasser. Tatsächlich war das Leben als Angestellte um ein Vielfaches einfacher. Einfach ist aber nicht immer schön, und vor allem nicht der richtige Weg, wenn man sich einen Wunsch erfüllen möchte. Als erfolgreicher Creator muss man in die Selbstständigkeit gehen und das ist, wie in anderen Branchen auch, mit dem absoluten Risiko verbunden. Gerade in den aktuellen Zeiten! Man hat nie ein regelmäßiges Einkommen, weiß nie was kommt und kann im Prinzip nicht weit im Voraus planen. Die Grundlage des Erfolgs ist die Bekanntheit und Reichweite. Creator gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Der Markt ist mehr als gesättigt. Der Kampf um die Jobs also riesig. Am Ende des Tages zählen die Zahlen. Ein Druck, mit dem man aufwacht & schlafen geht. Etwas für Jedermann? Bestimmt nicht.

    Ich bin tatsächlich schon seit 2014 in der Branche und mein Ehrgeiz ist groß genug, um sich diesem Druck tagtäglich zu stellen. Rückblickend bin ich einfach nur Dankbar für all die wundervollen Erfahrungen und Brands, mit denen ich bisher zusammenarbeiten durfte. Seit 2018 kommt nun immer mehr die TV Branche dazu und aktuell sitze ich wieder in neuen Projekten. Wann klingelt der Wecker, fragt ihr? Je nachdem, im Durchschnitt aber gegen 09:00 Uhr. Ich bin nämlich eine absolute Nachteule und gehe selten vor 02:00 Uhr zu Bett. Gerade nachts erblühe ich und bin besonders produktiv!

  3. Wie viele Stunden täglich verbringst du am Smartphone?
    Puh, ca. 8 Stunden berufsbedingt. Ich schneide meine Videos am Handy und bearbeite mit diversen Apps auch meine Bilder. Außerdem drehe ich TikToks und weiterenContent. Ja, da kommen so einige Stunden zusammen. Ich bin allerdings kein klassischer Surver. Schaue mir also selten anderen Content an und scrolle stundenlang durch Social Media. Dafür habe ich meist keine Zeit, bzw. anders formuliert: Meine Zeit ist mir dafür meist zu schade, dann würde ich sie lieber nutzen um weiteren Content fertig zu stellen. Inhalte von Freunden, Partnern oder der Familie schaue ich mir natürlich an! Ansonsten lege ich das Handy auch super gerne weg! Irgendwie befreiend.

  1. Wie sieht dein klassischer Alltag aus?

    Im Prinzip immer unterschiedlich. Es gibt Tage, an denen ich einen Termin nach den nächsten lege. Dann bin ich von morgens bis abends unterwegs. Es gibt aber auch die freien Tage, die ich komplett im Homeoffice verbringe. Hier werden Projekte geplant, Mails gecheckt, oder auch Content produziert. Meistens telefoniere dann sehr viel oder bin in Zoom Meetings mit Kunden. Außerdem stehe ich im ständigen Kontakt mit meinem Management. An einigen Tagen finden Veranstaltungen statt. Hierauf freue ich mich immer besonders. Außerdem shoote ich meist einmal pro Woche ca. 12 Stunden am Stück. Oftmals bis tief in die Nacht. Ein Highlight stellen manche Shootingreisen dar. Letztlich folgen jeden Monat eine Menge administrative Aufgaben wie z.B. das Schreiben von Rechnungen oder die Steuern. Es ist also immer spannend und wird nie langweilig.

  2. Viele Junge Menschen streben eine Karriere an wie du sie bereits hast, was würdest du ihnen raten?

    Ich lege großen Wert auf eine Ausbildung oder ein Studium. Hat man eins von beiden in der Tasche, kann man es meiner Meinung nach durchaus versuchen. Diese Branche ist mittlerweile hart umkämpft. Sollte es nicht funktionieren, so hat man immer noch etwas in der Hand. Auch ich bin diesen Weg gegangen. Ich habe sowohl eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation, als auch ein Studium im Bereich Medienmanagerin absolviert. Beides spiegelt die Creator-Branche wider. So kann man sich in jeder Funktion ein optimales Netzwerk aufbauen. Zuletzt rate ich einfach durchzuhalten und den #workoholic Modus anzuschalten. Harte Arbeit und Fleiß wird irgendwann belohnt. <3

    Eure Sandra

    Ihr habt weitere Fragen an Sandra? Stellt sie direkt über Instagram @sandra_czok

Kategorien
Kolumne-Andre

Offline versus Online, oder kann sich das ergänzen?

Der Online-Handel läuft seit Jahren dem Offline-Handel den Rang ab. Und er ist weiter auf dem Vormarsch, nicht nur durch die Corona-Pandemie. Jedoch fanden die Marktforscher von YouGov unter Verbrauchern aus 17 verschiedenen Ländern heraus, dass Menschen trotz der Pandemie immer noch am liebsten stationär einkaufen. Jedoch bleibt eine zunehmende Verschiebung hin zum E-Commerce deutlich erkennbar.

Wer kennt es nicht: Man steht im Markt, sieht ein Produkt und sucht online nach einem günstigeren Preis. Bei Kleidung steht man oft vor Problemen wie etwa Größe oder Passform. Selbst wenn man einer Marke treu ist, bedeutet das nicht gleich, dass alles perfekt passt. Trotz vieler Versuche, per Handy Maß zu nehmen, bleibt diese Methode meist experimentell und ist in der Praxis nicht anwenderfreundlich.

Die Grenzen zwischen digitaler und analoger Welt lösen sich auf

Doch die Innovationen im Online-Handel bleiben nicht stehen. Meta, ehemals Facebook, arbeitet mit seinem Metaverse daran, Produkte in 3D erlebbar zu machen. So kann man etwa in sein Traumauto steigen, es individuell anpassen und eine Testfahrt damit machen. Die Grenzen zwischen digitaler und realer Welt verschwimmen zunehmend.

Verstärkt werden die getrennten Kanäle von online und offline in einer vernetzten Einkaufsreise, der sogenannten „Customer Journey“, genutzt. Käufer von heute denken nicht in Kategorien wie „Online-Shopping“ oder „In-Store-Shopping“. Am Ende geht es um „Shopping“! In einer verbundenen Welt geht alles von der Produktsuche über die Produktbetrachtung bis zum anschließenden Kauf nahtlos ineinander über.

Das Beste und Praktischste aus beiden Welten nutzen

Idealerweise kann der stationäre Händler den Verkauf im Geschäft um einem entsprechenden Online-Auftritt ergänzen. So lassen sich die Vorteile beider Vertriebswege bündeln.

Wie lassen sich digital und offline noch verbinden? Eine Ergänzung sind Pop-Up Stores sowie Promotion- und Aktionsflächen in Städten und Shopping-Malls. Hier können Konsumenten die Produkte probieren, erleben und sie anschließend im Online-Shop bestellen. „Amazon“ als reiner Onlinehandel stößt in den USA immer mehr mit Stores in die Städte vor, wo Kunden die Produkte kaufen oder ihre Bestellungen abholen können. Viele Modehäuser bieten in ihren Online-Shops die Möglichkeit, sich die gewünschten Waren an eine nahegelegene Filiale liefern zu lassen.

Man sollte hier also keinen Kampf zwischen Konkurrenzmodellen sehen, sondern Vorteile kombinieren. So heißt die Zukunft des Vertriebs „Multi-Channel-Marketing“. Es wird in Zukunft verstärkt darum gehen, wie der stationäre Handel in seiner Multi-Channel-Strategie für seine Kunden als Ergänzung das Online-Shopping ermöglicht. Für den Online-Handel hingegen darum, wie er näher an den Kunden rückt und die Produkte greifbarer und erlebbarer macht.

Social Links:

@andrevaternam

 

Website:

vaternam.com

Fotocredit

Andre Vaternam

Adresse:

Schackstr 16 Hannover

Kategorien
Dominika gastmann

Die betriebliche Altersvorsorge. Lohnt sie sich für mich?

Anzeige

Es ist prinzipiell einfach:

Du bezahlst in eine von dir ausgesuchte Rentenversicherung einen monatlichen Beitrag von bis zu 282 € ein. Allerdings nicht von deinem Netto- Entgelt, aber von Deinem Brutto-Gehalt.

Also simpel und mit einem Pluspunkt für dich, denn dann hast du weniger Steuern (und das ganz offiziell und legal) und weniger Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung und in die Krankenversicherung, dazu noch weniger Sozialabgaben zu zahlen. Dazu kommt es noch, dass auch dieser Teil, den dein Arbeitgeber dadurch spart, an dich erstattet werden muss.

Durchschnittlich hast Du etwa 60 € * bezahlt dafür, dass 100 € in deinen Rentenvertrag einfließen und für dich arbeiten.

Wo aber ist der Haken?

Was der Staat gibt, nimm er sich in dem Fall auch irgendwann zurück. In Alter wird deine Rente dann auch als „Brutto“ angerechnet, also unter anderem voll versteuert und du hast darauf die Beiträge in die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung zu zahlen. Nur dann zu einem Steuersatz von z. Z. ca. 8% .

Du kannst das Geld nur an die direkten Familienmitglieder vererben.

Im Falle eines Arbeitgeberwechsels macht es etwas Arbeit, den Vertrag zur übertragen.

Je nach Anbieter könnte durch die Kosten deine Rente geringer ausfallen. Also ist es ratsam, immer nach den Kosten zu fragen und zu schauen, in welchen Fonds das Geld investiert wird.

Die direkte betriebliche Altersvorsorge ist nicht in jeden Fall möglich, meistens geben dann die Arbeitgeber einen Hinweis auf andere ähnliche Möglichkeiten.

Es gibt auch Vorteile:

Es gibt bis zum Rentenalter keinen Zugriff auf das Geld, weder von dir noch vom Staat.

Es gibt Gesellschaften mit geringeren Kosten und gute Rendite, also nicht nur, dass du weniger bezahlst, es wird u.U. auch mit Deinem Geld gearbeitet, was dir Rendite bringt, welche an dich in Form von einer monatlich lebenslangen Rente ausgezahlt werden.

Du entscheidest selbst, ab wann die Rente ausgezahlt werden soll, mindestens mit dem 63. Lebensjahr. Somit muss du nicht auf den Beginn der gesetzlichen Rente warten.

Wenn du eine betriebliche Altersvorsorge haben willst, kann dein/e Chef*in nicht anlehnen, es sei denn, er/sie könnte dir ein besseres Angebot machen.

Du kannst auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung über die betriebliche Altersvorsorge abschließen, was z.B. bei handwerklichen Berufen praktisch sein kann, wo eine solche Absicherung sehr teuer, aber nötig ist*.

*hängt ab von Steuerklassen und Verdienst, hier ist ein durchschnittlicher Wert genannt.

*Diese ganze Beschreibung bezieht sich auf die betriebliche Altersvorsorge, in Form von Direkt Versicherung.

Foto: stock.adobe/pictworks

Kategorien
KUNST / KULTUR

Die Entstehung eines ungewöhnlichen Superhelden

Der 43-jährige Michel Fornasier wurde mit einem Handicap geboren: Im Gegensatz zu seinem Bruder fehlt ihm von Geburt an die rechte Hand. Eine Einschränkung, die gerade in Kindheitstagen zu einigen Schwierigkeiten und Selbstzweifeln führte. Seine Eltern ermöglichten ihm eine Kindheit voller Liebe, Zuneigung und, was vielleicht am wichtigsten ist, der gleichen Behandlung wie seinen Bruder. Er bekam die gleiche Liebe und gleiche Strenge. Dieser Respekt und diese Akzeptanz bildeten erst die Basis für die erfolgreiche Inklusion in seiner Familie.

Es gibt sicher größere Einschränkungen für Menschen, jedoch war seine Eine sehr sichtbar. Als Jugendlicher im Schwimmbad lagen alle Blicke auf seinem vermeintlichen Verlust. Dem Unterscheid zu den anderen.

Von vermeintlichem Handicap zur „Superkraft“

Erst in den letzten zehn Jahren lernte Michel Fornasier, seine vermeintliche Schwäche in eine Stärke umzuwandeln. Jeder Mensch trägt Ecken, Kanten und Makel mit sich. Sie sind wie die unterschiedlichen Farben und Blüten in einem bunten Strauß. Eine schöne Metapher für die einzigartige Schönheit eines jeden Menschen. Für die Vielfalt in unserer modernen Gesellschaft.

Vor fünf Jahren gab es dann einen weiteren wichtigen Meilenstein in seinem Leben:  Er bekam eine speziell gefertigte bionische Hand, die durch Nervenimpulse gesteuert werden kann. Dieses High-Tech-Gerät am Ende seines biologischen Armes beeindruckte besonders Kinder. Immer wieder kamen Fragen wie: Hast du Superkräfte? Was kannst du alles Unglaubliches mit dieser Hand machen?

BIONIC MAN-ein Superheld zu Anfassen

Zunächst verneinte Michel Fornasier die Frage nach möglichen „Superkräften“ energisch. Doch im Laufe der Zeit entstand die Idee, diese Vorstellung mit etwas Fantasie weiter zu denken. Es kam die Überlegung auf, ob die künstliche Hand nicht mehr sein könnte als nur eine Prothese. Und damit schlug die Geburtsstunde von BIONIC MAN.

Als „Superheld“, der vor allem für Kinder eine Inspiration und ein Vorbild darstellen soll, besucht er u.a. Schulen und Spitäler. Dabei steht allerdings bald nicht mehr nur die Hand im Mittelpunkt. Vielmehr begegnet er den jungen Menschen auf Augenhöhe und will ihnen das Gefühl vermitteln, dass er einer von ihnen und für die da ist und so ihr Selbstvertrauen stärken. Außerdem tat Michel Fornasier sich mit dem wie er selbst aus der Schweiz stammenden Comiczeichner David Boller, der u.a. auch für Marvel arbeitete, für eine Kooperation zusammen. Gemeinsam entwarfen die beiden eine Geschichte rund um BIONIC MAN als Buch, welches das Potenzial hat, noch mehr Mensch zu erreichen. Auf diese Weise ist aus einem Defizit eine reale Kraft geworden, die Hoffnung geben kann.

Give Children a Hand Foundation
Haselrain 5
CH-3186 Düdingen

www.bionicman.ch

Telefon: +41 76 388 3569
Email: contact@bionicman-official.com

Kategorien
BEAUTY / STYLE

Veneers – Mit unsichtbarer Unterstützung zu makellosen Zähnen

Anzeige

Unser Lächeln vermittelt unserer Umwelt einen ersten, wichtigen Eindruck unserer Persönlichkeit. Gesunde und gepflegte Zähne sind daher ein entscheidender Aspekt einer positiven Ausstrahlung. Doch können etwa durch äußere Einflüsse kleine Mängel entstehen, die sich dann besonderes bei den Frontzähnen zeigen. Um für ein harmonisches Erscheinungsbild zu sorgen z.B. neben dem Bleaching,  einige weitere Möglichkeiten zur Verfügung.

Mithilfe von Veneers zu ebenmäßigen Zähnen

Eine Lösung für das Beheben von eventuellen Unregelmäßigkeiten der Zähne bietet Dr. Michael A.W. Gahmlich in seiner Praxis in der Hannoverschen Innenstadt an. Zu seinem Angebot der ästhetischen Zahnmedizin zählen auch die sogenannten Veneers, die auch unter der Bezeichnung Verblendschalen geläufig sind. Dabei handelt es sich um dünne, lichtdurchlässige Schalen, die bei einer Behandlung mithilfe eines Spezialklebstoffs auf der Zahnoberfläche fixiert werden. Sie bestehen normalerweise aus Keramik und werden erfahrungsgemäß von Patienten gewünscht, die ein Manko im Bereich der Frontzähne kaschieren wollen. So lässt sich durch recht geringen Aufwand eine große optische Wirkung erzielen.

Durch individuelle Anpassung lässt sich das perfekte Ergebnis erreichen

Das Einsetzten der Veneers hat den großen Vorteil, dass sie sich gezielt an die jeweilige natürliche Zahnfarbe und -oberfläche anpassen lassen. Dr. Gahmlich und sein mehrsprachiges Praxisteam beraten die Patienten zunächst darüber, ob das Einsetzen der Keramikschalen in der aktuellen Situation sinnvoll ist, oder ob erst noch weitere zahnmedizinische Eingriffe nötig sein könnten. Die Mitarbeiter stimmen die Schalen schließlich bei der Prozedur außerdem auf die einzigartige Beschaffenheit der Zähne des Kunden ab. Es besteht darüber hinaus die Option, sich mithilfe von Probe-Veneers eine Vorstellung vom Ergebnis zu machen. Diese Schablonen aus hauchdünner Keramik dürfen die Kunden auch mitnehmen, um Familie und/oder  Freunden das neue, optimierte Lächeln vorab zu präsentieren.

Titelfoto:AdobeStock/StudioLaMagica

AdobeStock/ViacheslavYakobchuk
Foto: AdobeStock/ViacheslavYakobchuk

Dr. Gahmlich & Kollegen
Ästhetische Zahnmedizin & Implantologie

Dr. Michael A.W. Gahmlich

Rathenaustrasse 16
30159 Hannover

Tel.: 0511 – 2158 4 911
www.zahnarzthannovermitte.de

info@zahnarzthannovermitte.de

weitere Artikel:

Kategorien
STORES

Neu im Heideviertel: der Mooi – Conceptstore

Anzeige

‚Mooi‘ kommt aus dem Skandinavischen und heißt so viel wie ‚wunderschön‘!

„Für mich bedeutet „mooi“ gute Freunde, die einem den Tag versüßen oder ein endlos langer Tag am Strand. Den ersten Kaffee am Morgen in der Sonne trinken. Dinge, die uns und unser Zuhause besonders machen. Dieses Moment, in dem einem zum ersten Mal etwas begegnet, in das man sich verliebt und nicht mehr missen möchte. “ erzählt Wiebke Meentz begeistert. Sie ist die Inhaberin des neuen Mooi – Conceptstores im Heideviertel und hat sich hier einen langersehnten Traum erfüllt.

Seit Mitte Oktober gibt es den kleinen Laden in dem man sich für sein Zuhause inspirieren lassen kann. Und um es sich mit schönen Dingen daheim besonders zu machen, ist es immer die richtige Jahreszeit.

Clean, reduziert, schwarz- weiß, sanfte Farben immer mit Verbindung zur Natur. Aber auch etwas „Boho“ und „ShabbyChic“ darf sein. Viel im skandinavischen und niederländischen Stil. Keramikbecher, Kerzen, Kissen, Kuscheldecken oder auch ein schönes Armband von Qoss. Ein kleines Blumenangebot, gern auch auf Bestellung. Alles, was man zu einem schönen Leben braucht. Gerne wird hier beratend zur Seite gestanden. Das Sortiment ändert sich ständig. Reinschauen lohnt sich!

In der kleinen Cafébar, die zu Mooi gehört, kann man sich durch das Kaffeeangebot probieren. Freitags wird frisch gebacken und es gibt ein Kuchenhäppchen zu jedem Heissgetränk dazu!

Mooi Conceptstore & Café

Misburger Str. 88

30625 Hannover

Instagram: @mooi.conceptstore

Kategorien
KUNST / KULTUR

Das NEUE THEATER feiert seinen sechzigsten Geburtstag

Es begann am 16.Mai 1962, als James von Berlepsch zunächst das „Kleine Theater“ in der Hannoveraner Mehlstraße ins Leben rief. Zwei Jahre später wurde es nach dem Umzug in die Georgstraße in „NEUES THEATER HANNOVER“ umbenannt. Seit 200ß wird es vom Sohn des Gründers, Christopher von Berlepsch, in zweiter Generation geleitet. Er entschied sich trotz finanzieller Probleme und geringer Auslastung, die auch zur Schließung hätten führen können, das Theater zu übernehmen.

Das Trio an der Spitze des Hauses bilden mit ihm zusammen Mirja Schröder, seit 2014 Betriebsleiterin, und James von Berlepschs beruflicher Ziehsohn Florian Battermann, der bereits als Praktikant ans NEUE THEATER kam und inzwischen auch ein eigenes Unterhaltungstheater in Braunschweig betreibt.

Das Theater findet zurück in die Erfolgsspur

Innerhalb weniger Jahre konnte das Theater wieder deutlich mehr Gäste anziehen und somit war das Bestehen des Hauses gesichert. Daran hatten vor allem auch die beim Publikum beliebten Komödien im Programm, wie etwa „LANDEIER – oder Bauern suchen Frauen“, „DER MUSTERGATTE“, „OPA IST DIE BESTE OMA“, „HOTEL MAMA“ oder „DIE TOTEN AUGEN VON LONDON“ einen nicht geringen Anteil. Die bisher erfolgreichste Spielzeit konnte das Theater in der Saison 2014/2015 verzeichnen. Ein ähnlicher Besucherandrang war auch beim Stück „NACKTE TATSACHEN“, der 212. Produktion, zu beobachten. Man war mit einer Auslastung von 85% auf dem Weg zu einem Zuschauerrekord, doch dann schlug die Corona-Pandemie zu.

www.neuestheater-hannover.de

Der Neustart nach der Schließung gelingt trotz Schwierigkeiten

 Im Juli 2021 konnten nach einer 16-monatigen Zwangspause zunächst auf einer vom Verein VfL Eintracht Hannover auf seinem Gelände zur Verfügung gestellten Ersatzspielfläche wieder Aufführungen stattfinden. Diese Kooperation sowie finanzielle Hilfen des Bundes trugen wesentlich zum Fortbestand des privat betriebenen Theaters bei. Die Jubiläumsspielzeit 2022/2023 bietet nun einen facettenreichen Spielplan und wird am 16. Juni mit der Wiederaufnahme des Stücks „LANDEIER – oder Bauern suchen Frauen“ eröffnet.  Diese Entwicklung gibt dem Team des NEUEN THEATERS Anlass, optimistisch in die Zukunft zu blicken.

Kategorien
BEAUTY / STYLE

Am Aegi gibt´s was auf die Ohren

Freunde des gepflegten Sounds finden seit Kurzem im Herzen Hannovers einen neuen Anlaufpunkt: Die neue Filiale des Elektrofachmarkts HiFi Klubben hat Ende April ihre Tore in der Hildesheimer Straße nahe des Aegidientorplatzes  geöffnet. Damit ist das 1980 gegründete dänische Unternehmen nach anderen deutschen Metropolen wie Berlin, Hamburg und München nun auch in der niedersächsischen Landeshauptstadt vertreten. Anlässlich der Geschäftseröffnung in skandinavischer Atmosphäre wurden auf gut 150 Quadratmetern Ladenfläche Technik-Produkte wie Soundbars und Smart Speaker von Sonos, OLED-TV’s und Kopfhörer von Sony und B&W oder auch Plattenspieler von Argon Audio angeboten, die sich auch für Einsteiger eignen.

Hier kann man die Musik nicht nur hören, sondern auch fühlen

Der deutsche HiFi Klubben-Geschäftsführer Oliver Schroll zeigt sich sehr zufrieden mit dem Neustart des Hannoveraner Ablegers: “Wir sind unglaublich froh, diese Eröffnung endlich uneingeschränkt feiern zu können“, erklärt er. Während der Pandemie habe man ja andere Wege gehen müssen. Es nun sei besonders schön, nun vor Ort ein Programm anbieten zu können. Auch der Hannoveraner Store-Manager Bene Sterz, der selbst Musik produziert, freut sich auf die neue Aufgabe. „Genau das hat unserer Stadt noch gefehlt“, meint der Vertriebsexperte. Er könne “es nicht erwarten, unsere neuen Kundinnen und Kunden für guten Sound zu begeistern. Viele hören Musik, aber fühlen sie nicht.” Um das volle Klangerlebnis zu bekommen, konnte ein Gast am Eröffnungstag eine Soundboks 3, einen leistungsstarker Bluetooth-Lautsprecher mit Akku für 40 Stunden, gewinnen. Zudem erhielten die ersten 100 Gäste einen Bluetooth-Kopfhörer geschenkt.

HiFi Klubben

Hildesheimer Str. 15, 30169 Hannover

www.hifiklubben.de

Tel.: 0511/87989209

Fotocredit: Niklas Bogart

Audio-Fans aufgepasst: Bei unserer Verlosung winkt ein Hightech-Preis

Zum Start von HiFi Klubben in Hannover bietet die CityGlow ihren Lesern für ein außergewöhnliches Hörerlebnis die Chance auf einen Argon SOUL2-Kopfhörer. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, schreibt uns bitte eine Mail an info@cityglow.de und erklärt uns, warum ihr diesen Kopfhörer haben möchtet. Unter den eingesendeten Begründungen wird dann der Gewinner ausgewählt.

Einsendeschluß ist der 23.05.2022 – 20:00

Kategorien
BEAUTY / STYLE

Bleaching im Herzen von Hannover – Dr. Gahmlich & Kollegen

Anzeige

Unser Lächeln ist oftmals das Erste, was anderen an uns auffällt und prägt damit nachhaltig den Eindruck, den wir bei ihnen hinterlassen. Es kann wesentlich zu unserer Ausstrahlung beitragen und als eine Art Visitenkarte dienen, um Türen im persönlichen Kontakt öffnen. Für alle, die es deshalb pflegen und optimieren möchten, ist die Praxis von Dr. Michael Gahmlich & Kollegen die erste Adresse in Hannover. Mitten in der der niedersächsischen Landeshauptstadt, direkt am Kröpcke, bieten sie neben der üblichen Prophylaxe und anderen Eingriffen auch ein professionelles Bleaching, also ein Bleichen der Zähne, an.

Bei dieser Anwendung handelt es sich um ein erprobtes Gelverfahren, bei dem Pigmentstörungen von den Zähnen entfernt werden.  Diese können z.B. etwa durch bestimmte Lebensmittel wie koffeinhaltige Getränke, Lakritze oder Rotwein, aber auch durch Rauchen entstehen.

Schonend und schrittweise zu weißeren Zähnen

Mithilfe des Bleachings wird bei den Patienten nun für eine stufenweise Aufhellung der Zähne gesorgt. Um ein einwandfreies Ergebnis zu erzielen, werden ausschließlich Produkte mit der Technologie des Marktführers Philips ZOOM! verwendet. Am Anfang der Behandlung steht selbstverständlich eine professionelle Beratung durch das Team um Dr. Gahmlich. Dies ist nur einer der Vorteile des In-Office-Bleachings, das Bleichen unter medizinischer Betreuung vor Ort in der Praxis. Das Verfahren ist zudem ungefährlich und nicht unangenehm, wie man es aufgrund anderer Erfahrungen beim Zahnarzt eventuell vermuten könnte. Unter der fachkundigen Betreuung läuft der Prozess kontrolliert und risikolos ab. Das Ziel ist es, dem Patienten oder der Patientin ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Das Rundumpaket für gesunde und schöne Zähne

Im Laufe der Behandlung wird nach und nach auf den gewünschten Farbton bzw. den angestrebten Aufhellungsgrad hingearbeitet. Die Prozedur ist völlig schmerzfrei, zudem ist eine mehrmalige Wiederholung aufgrund der Verwendung von wasserstoffperoxidhaltigem Gel kein Problem und absolut unbedenklich. Bei dieser Bleaching-Methode wird die Farbe des Zahnschmelzes sanft aufgehellt, auch bei der Auswahl eines natürlichen Tons steht die Praxis-Belegschaft den Patienten beratend zur Seite. Zusätzlich sind auch die Aufhellung der Zähne und die Korrektur einer etwaigen Fehlstellung zusammen in einem Behandlungsschritt möglich. So wird gewährleistet, dass am Ende der Behandlung als Ergebnis ein schönes und gesundes Lächeln entsteht.

Der Weg dahin ist immer individuell, je nach der ursprünglichen Beschaffenheit des jeweiligen Gebisses. Danach richtet sich auch, wie viele Nuancen bei der Aufhellung durch das Bleaching letztlich erreicht werden können. Auch die Dauer und Intensität des Verfahrens sind natürlich davon abhängig. Das Bleaching-Ergebnis kann bis zu fünf Jahren halten, allerdings spielen dabei auch Faktoren wie etwa die Ernährung eine Rolle. Danach kann die Behandlung ohne Bedenken erneut vorgenommen werden. Auf diese Weise hat mit der Expertise von Dr. Gahmlich und seinen Kollegen jeder durch das Bleaching die Möglichkeit, sicher ein strahlendes Lächeln zu bekommen und es auch langfristig zu erhalten.

 

Kategorien
BEAUTY / STYLE

Eröffnung der Brixx Studios-ein neuer Ort für Kreativität in Hannover

Was sind Blogger ohne ästhetische Bilder am Fensterrahmen? Was bringt die beste Kamera ohne die passende Szenerie? Wo trifft Industriegeschichte auf Loft-Atmosphäre?

Die Antwort auf all diese – und vermutlich noch mehr – Fragen liefert Shino Omidvar, aka Shino Cappushino mit seiner neuen Shooting- und Eventlocation „Brixx Studios“ – ein Fotostudio zum Mieten.

Der Mittdreißiger gehört mittlerweile zu den gefragtesten Mode- und Produktfotografen der Region.

Vom Model hinter die Kamera

Im Herzen Ledeburgs, direkt neben den historischen Bauten der Eilers Werke, findet Hannover nun eine neue Anlaufstelle für die perfekten Shoots. Auf zwei Etagen kann sowohl kreativ gearbeitet als auch gefeiert werden. In monatelanger Arbeit entstand aus der ehemaligen Industriehalle eine moderne Location mit einem Barbereich und jeder Menge Raum und vielen verschiedenen Kulissen für künstlerische Entfaltung.

Familiäre Unterstützung

Zur Eröffnung seines Herzensprojektes kam nicht nur die Verwandtschaft der lokalen Fotogröße, sondern auch jede Menge Blogger, Influencer und Promis. Gäste wie die Schauspielerin und CityGlow Kolumnistin Sandra Czok oder Model Louisa Mazzurana konnten zu Beats von DJ Don Danko und einem Live-Saxophonisten den Abend entspannt genießen. Der Caterer aus Wunstorf „Freh & Joy“ sorgte für jede Menge kulinarische Kreationen.

Sehr viel Unterstützung bekommt Shino aus der eigenen Familie. So sind die Schwestern für die Organisation und Planung der Events zuständig, er selbst kümmert sich um die Buchungen und natürlich hauptsächlich um die Fotografie.

Wir wünschen Shino und dem Brixx Studio vom ganzen Herzen viel Erfolg und viele interessante Aufträge

@Brixxloftstudio

Shino-photography.com

Adresse:

Shino Omidvar

Shino Photography

Entenfangweg 2

30419 Hannover