Coocakes – Die leckerste Gründerstory der jüngsten Zeit

Anzeige –

Es gibt vermutlich mehr Food Trends weltweit, als ein Mensch an einem Tag zu sich nehmen könnte. Nicht alles mag für den verwöhnten mitteleuropäischen Gaumen bekömmlich oder gar wohlschmeckend zu sein.

 

Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Gleichzeitig wird für jeden Geschmack etwas dabei sein. Soziale Medien und eine immer stärker verflochtene globale Gesellschaft bringen eine immer größere Vielfalt an Gerichten in unsere Breiten.

Besonders die USA sind in der westlichen Hemisphäre die Treiber internationaler Foodtrends. Im Land der unbegrenzten (Essens-)Möglichkeiten entstand schon so manche Inspiration auch für lokale Gründer. So entstand das heutige Mittelständische Unternehmen Mundus mit seinen Kuchen- und Cupcake Kreationen nach einer inspirierenden USA Reise. Aus einer Idee für kreative Cupcakes wurde eine lokale Größe in Bereich der gehobenen Backkunst.

 

Die Geschichte von Coocakes beginnt mit einem ähnlichen Impuls. Inspiriert von der unendlichen Vielfalt an Cupcakes in den Staaten kam einem jungen Gründer, Alexander Hofmann, eine zündende Idee. Statt Muffins mit unterschiedlichen Füllungen und Toppings: Cookies.

Seit vielen Jahren bekommt man unterschiedliche Keksvarianten zumeist Schokofüllungen im Handel oder bei Fast-Food-Ketten. Von existierenden Angeboten sollte sich das neue Produkt durch Qualität und die geschmackliche Vielfalt abheben.

 

In der privaten Küche folgten monatelanges Experimentieren mit Teig und der Beigabe unterschiedlicher Zusatzleckereien. Ohne weitere Ausreden oder weitere Verzögerung ging es mit einem kleinen Stand auf die Wochenmärkte. Mit einem Lächeln auf den Lippen und den besten Keksen der Gegend überzeugte er diese Massen. Zumindest die Kunden auf dem Stephansmarkt. Die steigende Nachfrage und ein wachsendes Sortiment brachten seine Kapazitäten schnell an die Grenzen. Mittlerweile eröffnete das aufstrebende Unternehmen seinen ersten stationären Laden in der Volgersstraße. In bester Innenstadtnähe entsteht nun der vielschichtige Keksgenuss.

 

Von Kinderschokolade bis hin zu exotischeren Geschmackserlebnissen ist der Kreativität der Backwaren keine Grenzen gesetzt. Die Leckereien kamen so gut bei den Kunden an, dass sie mittlerweile im Catering für Unternehmen und Veranstaltungen immer gefragter werden. Vom Wochenmarktstand zum lokalen Unternehmen – dies ist das Ergebnis harter Arbeit. Es bedurfte weitaus mehr, als nur einer leckeren Idee. Es war das stetige Wachstum aber auch die Experimentierfreude des Gründers, welche auch in Pandemiezeiten zum Erfolg führen.

 

Social Links:

@coocakes_

Website:

https://www.coocakes.de/ 

 

Credits: Alexander Hofmann

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Aktuelle News

Unter einem Dach

Perspektiven schaffen   Seit Februar 2019 in neuen Räumlichkeiten, vorher an unterschiedlichen Ecken in der Stadt „verortet“. Alles mit den eigenen Händen und Visionen umgesetzt

Weiterlesen »

Zu Gast bei Sasse Design

Auftragsarbeiten für den roten Teppich oder Abiball Im Herzen der Calenberger Neustadt findet man das Atelier von Melanie Wedemeier. Hinter dem Label Sasse Design verbirgt

Weiterlesen »