Rürup Rente

für wen und wann macht sie Sinn?

Anzeige – Die Rürup Rente, genannt auch Basis Rente, ist als Alternative zur Riester Rente „erfunden“ worden.

Die Idee war sehr einfach und sehr gut – durch Steuervorteile werden die Menschen dazu motiviert, privat fürs Alter vorzusorgen.

Wie funktioniert das? Du suchst Dir eine Gesellschaft aus, gibst dieser Gesellschaft Geld und diese legt es in Deinem Namen an. Dann kriegst Du das Geld als Rentner lebenslang in mtl. Zahlungen zurück. Das Finanzamt sagt: „Für jedes Jahr, in dem Du Geld in Deinen Vertrag eingezahlt hast, musst Du weniger Steuern zahlen und erhältst eine Rückerstattung.“ Mit anderen Worten kannst Du Deine Einzahlungen steuerlich absetzen. Sogar bis zum Jahr 2025 kannst Du immer die gleichen Beträge einzahlen und trotzdem in jedem Jahr eine um 2% höhere Summe steuerlich geltend machen (bis die Summe 100% erreicht hatte).

Die Grundidee war, dass dieses Produkt besonders für Selbständige attraktiv sein soll. Zudem gibt es bei der Rürup Rente die Möglichkeit, mehrmals im Jahr spontan Geld in den Vertrag einzuzahlen, bis die Summe 25787€ erreicht hat. Und solltest Du sogar verheiratet sein, kannst Du bis zu 47448€ pro Jahr auf Deinen Vertrag überweisen. Also kannst Du noch am 30.12. eine gewisse Summe einzahlen, um dadurch Deine Steuerlast (nachträglich) zu reduzieren.

Obwohl die Rürup Rente für die Selbständigen gedacht war, ist sie tatsächlich auch ein sehr interessantes Produkt für Gutverdiener.

Das waren die positiven Aspekte der Basis Rente. Es gibt aber auch paar negative Punkte:

So hat die Rürup Rente fast die gleichen Begrenzungen, wie die gesetzliche Rente. Im Rentenalter ist diese Rente kaum vererbbar. Wenn, dann nur an den Ehepartner und auch nur dann, wenn dafür im Vorfeld eine Zusatzversicherung abgeschlossen worden ist. Zudem gilt das nur für eine begrenzte Laufzeit. Also kann es sein, dass Du dort sehr viel Geld eingezahlt hast, welches nach Deinem Tod an die Versicherungsgesellschaft zurück „fließt“.

Außerdem ist zu beachten, dass wenn Du einen Vertrag abgeschlossen hast, der miserabel läuft und eigentlich Dein Geld vernichtet, anstatt es zu vermehren, Du nicht mehr auf einen besseren Vertrag (wie bei der Riester Rente) wechseln kannst. Du kannst es nur die Beitragszahlungen einstellen und darauf hoffen, dass die Gesellschaft nicht das ganze Geld einbehält. Du kannst den Vertrag auch nicht kündigen um Minimum „etwas“ zu retten, es gibt nur eine Option: Beitragsfrei bleiben.

Zusammen gefasst: Ja, die Idee ist sehr gut, die Kontrolle über die Produkte die auf dem Markt sind -„no comments“. Aus meiner Sicht, macht es als zusätzliches Altersvorsorge-Produkt bei einem sehr guten Versicherungspartner in vielen Fällen durchaus Sinn, sich für die Rürup-Rente zu entscheiden, sofern es nicht das einzige Altersvorsorge Produkt bleibt.

Dominika Czerniawska-Gastmann,

Finanzberaterin selbstständiger,

Handelsvertreter für Swiss Life Select

Lister Str. 11, 30163 Hannover,

Telefon: 0511 901110, Mobil: 0152-53-934079

30362@swisslife-select.de, www.swisslife-select.de

Bild: Adobe/Stock – Coloures-Pic

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Aktuelle News

sicheres Beamtentum?

Anzeige Im Volksmund wird ein Beamter gerne als Person gesehen, die sich um nichts mehr kümmern muss. Ein Beamter ist ein Diener der Stadt und

Weiterlesen »